Schulentwicklung am Beruflichen Schulzentrum Neusäß

Was heißt Schulentwicklung?
Die bayerischen Schulen befinden sich im Umbruch - und das nicht erst seit PISA. Gerade berufliche Schulen stehen unter einem hohen Innovationsdruck. Sie müssen schnell und flexibel auf wirtschaftliche Entwicklungen reagieren können, um ihrem Bildungsauftrag gerecht zu werden. Dies ist nur möglich, wenn Schulen mit der Zeit gehen und sich den sich ständig verändernden Anforderungen anpassen. Die Schulentwicklung begreift Schule als eine lernende Organisation. Sie zielt darauf ab, die Qualität von Schule und Unterricht zu sichern und zu steigern. Sie ist langfristig angelegt und führt zu einer nachhaltigen Entwicklung der Schule in ihrer Gesamtheit. Ein Schulentwicklungsprozess kann dann als erfolgreich bezeichnet werden, wenn er die Schülerinnen und Schüler erreicht und die individuellen Chancen bezüglich der privaten und beruflichen Zukunft der Lernenden erhöht. Die drei großen Aufgabenfelder der Schulentwicklung sind:

  • die Verbesserung der schulorganisatorischen Abläufe
  • die Verbesserung des Schulklimas
  • die konkrete Verbesserung des Unterrichts

vgl. http://www.schulentwicklung.bayern.de

Welche Prozesse kennzeichnen gegenwärtig den Schulentwicklungsprozess
 des Beruflichen Schulzentrums Neusäß?
Am Beruflichen Schulzentrum Neusäß findet seit vielen Jahren systematische Schulentwicklung statt. Die Einrichtung eines Schülercafés, das einerseits ein handlungsorientiertes Unterrichtsprojekt darstellt und andererseits eine kostengünstige und gesunde Pausenverpflegung für die Schüler und Lehrer liefert, ist nur ein Beispiel aus dem Schulentwicklungsprozess. Im Folgenden werden die gegenwärtigen Maßnahmen zur inneren Schulentwicklung kurz vorgestellt:

1) Modellprojekt Profil 21 – Berufliche Schulen in Eigenverantwortung
Das Berufliche Schulzentrum Neusäß ist eine von 18 bayerischen Schulen, die am Modellversuch Profil 21 teilnehmen.  Ziel des Modellprojektes ist es, beruflichen Schulen Möglichkeiten einzuräumen, durch mehr Eigenverantwortung und Selbstständigkeit die Qualität des schulischen Arbeitens zu erhöhen, um so flexibel auf die sich wandelnden Anforderungen der Wirtschaft reagieren und im internationalen Vergleich bestehen zu können.

 Im Rahmen von Profil 21 arbeiten wir an folgenden Reformmaßnahmen in den Bereichen Organisationsentwicklung, Unterrichtsentwicklung und Personalentwicklung und –verantwortung:

a) QmbS („Qualitätsmanagement an beruflichen Schulen in Bayern“)
Einführung eines Qualitätsmanagementsystems zur Sicherung der Qualität schulischen Arbeitens (vgl. Beitrag zu QmbS). Zum momentanen Zeitpunkt werden basierend auf den Ergebnissen der externen Evaluation (2012/13) Maßnahmen zur Qualitätsverbesserung der Schule geplant und durchgeführt.

b) FünV („Führung neu verteilen“)
Einzug einer mittleren Führungsebene, d. h. dass Abteilungsleiter mit erweiterten Kompetenzen ausgestattet werden. So besuchen die Abteilungsleiter beispielsweise Kollegen des jeweiligen Fachbereichs im Unterricht und geben anschließend in einem Feedbackgespräch eine Rückmeldung zu vorher vereinbarten Beobachtungsschwerpunkten. Der Einzug einer mittleren Führungsebene hat mehrere Ziele:

  • Förderung der persönlichen Entwicklung der Lehrkräfte im jeweiligen Fachbereich
  • Steigerung der Unterrichtsqualität- schnelle und effiziente Maßnahmenplanung innerhalb einzelner Abteilungen
  • Entlastung der Schulleitung - Steigerung der Objektivität der dienstlichen Beurteilung

c) OLGERS („Ohne Lücke guten Erfolg sichern“)

Das Projekt OLGERS richtet sich an Schüler, die an der FOS Sozialwesen aufgrund mangelhafter Leistungen in theoretischen Fächern die Probezeit der 11. Klasse nicht bestanden haben. Unter bestimmten Voraussetzungen (bei sehr guter praktischer Eignung) können die Schüler zum Halbjahr die Ausbildung an der BFS für Kinderpflege im Haus weiterführen. Die Schuldurchlässigkeit wird so gefördert; ein „Leerlauf“ nach Nichtbestehen der Probezeit wird vermieden und eine berufliche Perspektive geschaffen.

2) Projektunterricht
Praxisnähe und Handlungsorientierung haben am Beruflichen Schulzentrum Neusäß einen hohen Stellenwert. Dies zeigt sich auch darin, dass an allen Schularten und in allen Fachbereichen zahlreiche Unterrichtsprojekte durchgeführt werden, in welchen die Schüler nicht nur Fach- und Methodenkompetenzen, sondern auch soziale und persönliche Kompetenzen erwerben. Einige Unterrichtsprojekte aus dem vergangenen Schuljahr 2012/13 sollen dies verdeutlichen:

FOS Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie

  • Bergwaldprojekt im Spessart (FOS 11A)
  • Projekttag Nanotechnologie
  • Praktikumstag im Schülerlabor des Max-Planck-Instituts zum Thema „DNA“

FOS Sozialwesen

  • Einblicke in die offene Jugendarbeit in Zusammenarbeit mit dem Jugendkulturhaus „Stereoton“ und dem Kreisjugendring
  • Empirische Untersuchung im Pädagogik/Psychologie Unterricht (13. Klasse)
  • Kurzausbildung Pflegeassistenz
  • Betriebserkundung: z. B. Bezirkskrankenhaus Augsburg

FOS Wirtschaft

  • Studien- und Berufsinformationstag

Unterrichtsfächer an FOS und BOS
Geschichte

  • Plakatpräsentation: "Gesellschaft im Wandel – 1949 bis heute" (FOS 11)
  • Typisierung von Revolutionen (national und international) im 20. und 21. Jhd. (FOS 13aS)
  • Lernen durch Lehren – Ein Unterrichtsprojekt zum Thema „Geschichte der DDR“ (BOS 12A)
  • Filmprojekt „Römische Geschichte von den Anfängen bis zu Cäsars Ermordung“ (FOS 13W)
  • Revolutionen der Weltgeschichte: Recherche, Analyse, Präsentation (FOS 13W)
  • Eine selbstgestaltete Stadtführung: Augsburg - Gestern und Heute (BOS 13W)

Englisch

  • Gruppenprüfung als Video - Filmaufnahme einer mündlichen Gruppenprüfung für Fachbetreuertagungen und Fachsitzungen (BOS 13W)
  • Project English Class: Living Conditions of Various ethnic Groups in the USA – regarding health, jobs, etc. (FOS 13aS)

Religion

  • Projekt Organspende – persönliche Standpunkte entwickeln und präsentieren (BOS Vorklasse)

Berufsschule Agrarbereich

  • Kloster Roggenburg : Pflege einer Streuobstwiese und Apfelsaftverkauf
  • Zwischenfrüchte in der Landwirtschaft: Versuchsbeete im Schulgarten
  • Pflege und Bestellung des Versuchsfeldes mit Landwirten
  • Berufswettbewerb der Landwirte, Gärtner und Floristen
  • Bodenkundliche Lehrfahrt im Lkr. Augsburg für Landwirte und Gärtner
  • Herbstzauber und Sommerblumenbalkonbepflanzung
  • Gestaltung und Pflege von Steingarten, Staudenbeeten und Sommerflorbeet
  • Raumschmuck im Schulhaus, Sekretariat und Schulleiterzimmern
  • Blumenschmuck für besondere Anlässe, Abschlussfeiern u.a.m.
  • Adventskränze für die Klassenzimmer
  • Weihnachtsmarkt Neusäß
  • Weihnachtssterne für das Kollegium

Berufsschule Wirtschaft und Verwaltung

  • Planspiel Börse
  • Leonardo-Projekt
  • Alkohol am Point of Sale
  • Ladendiebstahl
  • Inklusion
  • SEGEL im Einzelhandel

Berufsfachschule Kinderpflege

  • Hospitationen in der Kinderkrippe St.-Ägidius (U-3-Projekte seit 2009)
  • Hort- und Schulkinderprojekt mit der St.-Ägidius-Grundschule Neusäß (seit 2009)
  • Gesunde Ernährung für Kinder: Kräutertag in der Gärtnerei
  • Vorleseprojekt zum 9. Bundesweiten Vorlesetag
  • St.-Martin-Projekt: Kleidersammlung für die „Aktion Hoffnung“
  • Tanzprojekte: Kindertänze, Tanzprojekt zur 50-Jahrfeier
  • Fortbildungen: Psychomotorik, „Papillio“-Programm, Haus der kleinen Forscher, Beobachtungsbögen „Seldak“, „Sismik“ und „Perik“
  • Erste-Hilfe-Kurs am Kind
  • Au-Pair-Vortrag

Berufsfachschule Ernährung und Versorgung

  • Kochen des Mittagessens für das Schülercafé an jedem Dienstag und Mittwoch
  • Tutorentreffen: Kooperation von 12H und 10H über das Schuljahr verteilt (Brunch, Plätzchenaktion, Sommerbuffet)
  • Besichtigungen: Nordwäscherei, Technikerschule in Kaufbeuren
  • Meisterschülerinnen des VSB: Besuch eines HW-Verbandes
  • Bewerbungstraining: „Fit für die Bewerbung“
  • Teilnahme am Landeswettbewerb
  • „Nie mehr blamieren gute Manieren“
  • RTP-Schulungen zu verschiedenen Themen: Reinigungsgeräte und –mittel, Desinfektion
  • Nachhaltiges Waschen: Kooperation mit der Uni Bonn
  • Käseseminar: Schulung durch die Bayrische Milchwirtschaft
  • Seniorenprojekt in einem Seniorenheim
  • Projekt: „Einmachsaison“
  • Kochwettbewerb
  • Türkisches Kochen mit einer türkischen Lehrkraft

Berufsfachschule Diätassistenten

  • Kochen mit allen 2. Klassen der Grundschule in Schwabmünchen und außerdem

Spiele rund um das Thema „Ernährung“

  • Kochkurs mit der Selbsthilfegruppe „Zöliakie“
  • VHS Kurse mit Kindern und Erwachsenen
  • Vergleich landwirtschaftlicher Betriebe: Biohof versus konventioneller Bauernhof

JoAs

  • Pausenverkauf durch JoAs
  • Zeitung in der Schule
  • Suchtprävention/Gewaltprävention
  • Handy- und PC-Fragestunden für Senioren
  • Soziales (Gruppen-)Training

Geschrieben von: Skopp Marion, aktualisiert von Jakob Leypold

Staatliches Berufliches Schulzentrum Neusäß
Landrat-Dr.-Frey-Str. 12  Ι  86356 Neusäß  Ι 
Fon 08 21 - 31 02 42 01  Ι 
Fax 08 21 - 31 02 80 21  Ι
Mail sekretariat(at)bszneusaess.de  Ι 

Öffnungszeiten Sekretariat
Montag-Donnerstag
7.30-10:00 Uhr
11.00-12:30 Uhr
13.00-16:00 Uhr

Freitag
7.30-10:00 Uhr
11.00-12:30 Uhr
13.00-15:00 Uhr

Impressum