Leonardo 2013: A great experience in London

 

Neuauflage des Leonardo-Projekts bringt 20 Berufsschüler in die britische Kapitale

Vom 3. bis zum 23. März verbrachte eine Gruppe von Schülern des Fachbereichs Wirtschaft und Verwaltung erlebnisreiche Tage im nordöstlichen Stadtteil Harrow der Millionenstadt London. Die Teilnehmer konnten tief in das geschäftige Treiben und den Alltag einer wirklichen Weltstadt eintauchen. Erste Berührungsängste z.B. mit dem komplizierten, aber zweckmäßigen Bus- und Bahnnetz Londons verschwanden schnell und auch das Sprechen im „fluent English“ gelang immer leichter.

 

Da auf eine möglichst breite Streuung über alle Berufsbilder unseres Fachbereichs Wert gelegt wurde, konnten schließlich 2 Großhändlerinnen, 5 Bürokaufleute und 13 Industriekaufleute die Koffer packen und einige Stunden später – in einer ziemlich anderen Welt – wieder auspacken. Freundliche Gastfamilien empfingen die Schüler und halfen mit, dass aus dem unguten Gefühl, irgendwie fremd zu sein, sich doch bald eine große Vertrautheit entwickeln konnte. Die 3 Wochen vor Ort kamen einigen wohl zunächst recht lange vor, verflogen aber rasch.

In der ersten Woche nahmen die Teilnehmer an einem Sprachkurs am ADC-College teil, bekamen theoretische Inhalte über das britische Wirtschafts-und Berufssystem vermittelt, gefolgt von 2 Wochen „Training-on-the job“. Die Dozenten der ersten Woche wurde von den Schülern sehr geschätzt, verstanden sie es doch auf individuelle Wünsche einzugehen. Aber auch folgenden beiden Wochen im hautnahen Kontakt mit britischen Kunden und Mitarbeitern brachten sehr viel Abwechslung. Das ADC-College bemühte sich dabei, möglichst passgenaue Firmen für den jeweiligen Ausbildungsberuf auszuwählen.

Natürlich kam auch das Freizeitprogramm nicht zu kurz: So wurden die Schüler von den begleitenden Lehrkräften Helmut Martin und Stefan Weiberg in einem unterhaltsamen mehrstündigen Stadtrundgang zu den Sightseeing-Punkten wie London Eye, Tower und Big Ben geführt. Dies wurde aber natürlich noch getoppt durch den Besuch eines Musicals, was in London auch zum Pflichtprogramm gehört. Dabei standen der „König der Löwen“ und „Mamma Mia“ zur Auswahl.

Schon erprobt packten die beiden oben genannten „Guides“ die Horde und verbrachten einen kühlen Tag im anmutigen Cambridge. Auch der Campus der weltberühmten Universität wurde natürlich besichtigt. In der zweiten Hälfte des „Flows“ begleiteten dann Marion Otillinger und Joachim Führer die Schüler zum feudalen Schloss Windsor, in dem normalerweise Gäste der Queen empfangen werden. Auch an diesem Tag – wie eigentlich über den ganzen Zeitraum hinweg – war das Wetter typisch britisch. Sonnenschein war eher die Ausnahme, dafür konnten wir aber erleben, dass es in London durchaus auch mal schneien kann. Die Teilnehmer konnten also die Gewissheit bestätigen, dass es nicht nur im Stammpub „Yates“ manchmal etwas feucht war.

Alles in Allem waren sich alle einig, dass es ein unvergessliches Erlebnis war, welches noch lange in den Erinnerungen der Schülerinnen und Schüler bleiben dürfte.

Bericht von J. Führer

Staatliches Berufliches Schulzentrum Neusäß
Landrat-Dr.-Frey-Str. 12  Ι  86356 Neusäß  Ι  Fon 08 21 - 31 02 42 01  Ι  Fax 08 21 - 31 02 80 21  Ι  Mail sekretariat(at)bszneusaess.de  Ι  Impressum